Skip Navigation

, 05.04.2013, 16:59

thyssenkrupp Resource Technologies – gemeinsam mehr bewegen

Innovative Lösungen für die Minerals,- Mining- und Zementindustrie

Im Rahmen der strategischen Weiterentwicklung von ThyssenKrupp verschmelzen die Anlagenbauer ThyssenKrupp Fördertechnik und ThyssenKrupp Polysius mit Wirkung zum 02. April 2013 zum globalen Anlagenbauer ThyssenKrupp Resource Technologies. Mit rund 5.500 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von ca. zwei Milliarden Euro entsteht einer der weltweit führenden Systemanbieter für die Mining- und Zementindustrie sowie die Bereiche Minerals Processing und Bulk Materials Handling. Geboten wird Kompetenz aus einer Hand – von der Planung und Beratung über das Engineering und Projektmanagement bis hin zu Bau und Montage, After Sales Service, Forschung & Entwicklung sowie Anlagen-Finanzierung.

Dr. Hans Christoph Atzpodien, Vorsitzender des Bereichsvorstands der Business Area Industrial Solutions der ThyssenKrupp AG, zu den Stärken der neuen Gesellschaft: „Als ein starker Eckpfeiler der Business Area Industrial Solutions ist ThyssenKrupp Resource Technologies in den globalen Wachstums­märkten präsent. Unser umfassendes Engineering Know-how steht für Produktlösungen von der einzelnen Maschine bis hin zur kompletten Anlage. Gerade in einem für Umwelt- und Klimaschutz sensiblen Umfeld und angesichts steigender Rohstoff- und Energiepreise ermöglicht diese Ingenieurkunst erhebliche Wettbewerbsvorteile für unsere Kunden. Mit „besseren“ Lösungen erzeugen wir ein „Mehr“ an Wert. Konkret heißt das zum Beispiel: Wir senken Betriebskosten und reduzieren deutlich CO2-Emissionen.“

Die Geschäftsführung von ThyssenKrupp Resource Technologies setzt sich zusammen aus Ramsis Shehata (CEO), Christof Brewka (Bereich Service), Heike Franke (CFO), Martin Hilbig (Arbeitsdirektor) und Lothar Jungemann (Bereich Zement).

ThyssenKrupp Resource Technologies besitzt ein weltweit dichtes Vertriebs- und Service-Netz. Die Service-Aktivitäten verfügen weltweit über eine große Wachstumsdynamik und werden konsequent ausgebaut. Im Produktportfolio von ThyssenKrupp Resource Technologies befinden sich unter anderem Schaufelradbagger, Bandanlagen, Brechanlagen, Mahl- und Aufbereitungsanlagen, Lagerplatz- und Hafenumschlagssysteme für Schüttgüter sowie Zementanlagen. Diese Anlagen können über den gesamten Lebenszyklus betreut werden, ein 24/7 Service für einzelne Maschine oder Anlagen ist möglich.

Die ganze Bandbreite des Spezial- und Großanlagenbaus sowie eine zum Teil Jahrhunderte zurück­reichende Schiffbau­tradition sind die Stärken der Business Area Industrial Solutions. Qualitativ hoch­wertige Ingenieur­kunst steht im Zentrum des unternehmerischen Erfolgs. Globales Projektmanage­ment, erstklassige System­integration, zuverlässiges Einkaufs- und Lieferantenmanagement und ein Angebot an Dienstleistungen, das höchsten Ansprüchen genügt, sind die Basis für nachhaltige Kundenzufriedenheit. 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bilden an über 70 Standorten ein globales Netzwerk, dessen Technologieportfolio ein Höchstmaß an Produktivität und Wirtschaftlichkeit garantiert.

Nach oben