Skip Navigation

Chemie, 05.11.2012, 17:16

thyssenkrupp Uhde erhält Megaauftrag für Düngemittelanlagen in den USA

ThyssenKrupp Uhde wurde über seinen amerikanischer Businesspartner, Uhde Corporation of America, von CF Industries, einem führenden internationalen Düngemittelhersteller, ausgewählt, Planungs- und Lieferleistungen für zwei Düngemittelkomplexe in den USA zu übernehmen. Wie CF Industries am 1. November 2012 bekannt gab, wird das Unternehmen neue Ammoniak- und Harnstoff/UAN-Anlagen an seinem Standort in Donaldsonville, Louisiana, und einen neuen Ammoniak-/Harnstoff-Komplex in Port Neal in Iowa, USA, bauen. Die Gesamtinvestition des Unternehmens liegt bei 3,8 Mrd USD.

Die Erweiterung des Düngemittelkomplexes in Donaldsonville mit einem Projektbudget von 2,1 Mrd USD beinhaltet eine Ammoniak-Anlage mit einer Kapazität von 3.300 Tonnen Ammoniak pro Tag, eine Harnstoff-Anlage mit einer Tageskapazität von 3.500 Tonnen Harnstoff, eine Salpetersäure-Anlage mit einer Kapazität von 1.520 Tonnen Salpetersäure pro Tag und eine Harnstoffammoniumnitrat (UAN)-Anlage mit einer Kapazität von 4.500 Tonnen UAN-Lösung pro Tag. Für die Ammoniak-, Salpetersäure-, und UAN-Anlage kommen die hocheffizienten ThyssenKrupp Uhde-Verfahren zum Einsatz, während die Harnstoff-Anlage nach dem Syntheseverfahren von Stamicarbon aus den Niederlanden errichtet wird. Die Fertigstellung der Harnstoff- und UAN-Anlage ist für die zweite Hälfte 2015 geplant, die Ammoniak-Anlage soll 2016 in Betrieb gehen.

Neben der Erweiterung des Düngemittelkomplexes in Donaldsonville baut CF Industries auch seine Düngemittelkapazitäten in Port Neal im Bundesstaat Iowa aus. Hier sind eine Ammoniak-Anlage mit einer Kapazität von 2.200 Tonnen pro Tag, eine Harnstoff-Anlage mit einer Kapazität von 3.500 Tonnen pro Tag sowie eine Harnstoffgranulierung mit 3.500 Tonnen pro Tag geplant. Port Neal ist ein strategisch wichtiger Standort mitten in der Kornkammer in West Iowa. Das Budget für diese Anlagenerweiterung beträgt 1,7 Mrd USD. Die Inbetriebnahme ist für 2016 geplant.

Bei beiden Düngemittelkomplexen übernimmt ThyssenKrupp Uhde das Basic Engineering, das Detail Engineering, Einkauf und Lieferleistungen sowie Serviceleistungen während Bau und Inbetriebnahme.

CF Industries und ThyssenKrupp Uhde verbindet eine jahrzehntelange Zusammenarbeit. 1995 wurde ThyssenKrupp Uhde zuletzt von CF Industries mit der Erweiterung des Düngemittelkomplexes in Donaldsonville, Louisiana, beauftragt und hat sich in den Projekten als zuverlässiger Partner bewährt.

„Mit den Düngemittelkomplexen in den USA können wir unsere bisherige Erfolgsgeschichte mit CF Industries fortsetzen“, sagt Dr. Michael Thiemann, Vorsitzender der Geschäftsführung von ThyssenKrupp Uhde. „Wir konnten uns gegen den Wettbewerb durchsetzen, weil wir zum einen bereits erfolgreich Referenzanlagen auf der ganzen Welt realisiert haben und zum anderen durch unsere Technologiekompetenz CFI überzeugen konnten. Als Weltmarktführer in der Verarbeitung von Erdgas zu Düngemitteln können wir unsere Position auf dem amerikanischen Markt weiter ausbauen.“

thyssenkrupp Uhde hat weltweit mehr als 5.600 Mitarbeiter und gehört innerhalb des ThyssenKrupp Konzerns zur Business Area Plant Technology. Schwerpunkte der Unternehmensaktivitäten sind die Planung und der Bau von Chemie- und Industrieanlagen in den Bereichen: Düngemittel, Elektrolysen, Gastechnik, Öl-, Kohle- und Rückstandsvergasung, Raffinerietechnik, organische Zwischenprodukte, Polymere und Synthesefasern sowie Kokerei- und Hochdrucktechnik. Rund um den industriellen Anlagenbetrieb bietet ThyssenKrupp Uhde seinen Kunden professionelle Dienstleistungen und Komplett-Lösungen. Weitere Informationen finden Sie auf www.uhde.eu

Uhde Corporation of America ist ein Businesspartner von ThyssenKrupp Uhde und gehört zu ThyssenKrupp USA Inc. Uhde Corporation of America hat seinen Sitz in Bridgeville (Pittsburgh), Pennsylvania, USA.

Nach oben