Skip Navigation

Chemie, 21.08.2012, 17:33

Der Anlagenbau von thyssenkrupp erhält FEED-Auftrag für Polypropylen-Anlage in Russland

thyssenkrupp Uhde erhielt im Mai 2012 einen „Front-End-Engineering und Design“ (FEED)-Auftrag für eine einsträngige Polypropylen (PP)-Anlage nach dem Spheripol-Verfahren der LyondellBasell für die ZapSibNeftekhim L.L.C, die eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Sibur ist, gemessen am Umsatz dem größten integrierten Gasverarbeitungs- und Petrochemieunternehmen in Russland, den GUS-Staaten und Mittel- und Osteuropa. Die Anlage mit einer Kapazität von 500.000 t/Jahr soll in Tobolsk, im Gebiet Tjumen, in Westsibirien entstehen.

Die Polypropylen (PP)-Anlage basiert auf dem Spheripol-Verfahren von LyondellBasell, die die am weitesten verbreitete Technologie für die Produktion von Polypropylen ist. Die Anlage wird eine große Bandbreite hochwertiger Polypropylen-Marken produzieren für die Anwendung, z.B. in den Bereichen Textilien, Verpackungen, Automobilteile und Konsumgüter.

Der Auftrag wird in Kooperation mit unserer Local Organisation OOO Uhde abgewickelt, die bei der Realisierung des Auftrages das Behördenengineering übernimmt.

thyssenkrupp Uhde hat weltweit mehr als 5.600 Mitarbeiter und gehört innerhalb des thyssenkrupp Konzerns zur Business Area Plant Technology. Schwerpunkte der Unternehmensaktivitäten sind die Planung und der Bau von Chemie- und Industrieanlagen in den Bereichen: Düngemittel, Elektrolysen, Gastechnik, Öl-, Kohle- und Rückstandsvergasung, Raffinerietechnik, organische Zwischenprodukte, Polymere und Synthesefasern sowie Kokerei- und Hochdrucktechnik. Rund um den industriellen Anlagenbetrieb bietet thyssenkrupp Uhde seinen Kunden professionelle Dienstleistungen und Komplett-Lösungen. Weitere Informationen finden Sie auf www.uhde.eu

Nach oben