Skip Navigation

POLPELL Pelletierer (Trommelpelletierer)

Bewährtes Design - zuverlässiger Betrieb - homogenes Produkt

Der POLPELL Pelletierer von thyssenkrupp Industrial Solutions ist ein hochspezialisiertes Aggregat für die Agglomeration von feinkörnigen Materialien, die in weiteren Prozessschritten (z.B. im POLSHAFT Schachttrockner und POLSINT Hochtemperatur-Schachtofen) zu hochwertigen Produkten verarbeitet werden.

Das Pellitieren kann mit unterschiedlichen Materialien, wie z.B. kalzinierte Tonerde und Spinell erfolgen. Außerdem ist das Pellitieren von geeigneten Stäuben aus Entstaubungsanlagen von Ofenprozessen ebenso mit unserem innovativen Pelletierer möglich.

Während die Granulierung von pulverförmigen Materialien typischerweise zur Verbesserung des Materialhandlings, zur sorgfältigen Dosierung und zur Reduzierung des Gefährdungspotenzials eingesetzt wird, bereitet dieses Verfahren das zu brennende (sinternde) Material als Schüttgut vor. Hier sind neben der mechanischen Stabilität des Schüttgutes eine gleichmäßige Korngrößenverteilung, höchste Materialdichten und beste Fließeigenschaften gefordert. Dies ist zwingend erforderlich, um eine entsprechende Ofengängigkeit und eine hochwertige Produktqualität zu gewährleisten. Der POLPELL von thyssenkrupp erfüllt alle diese Funktionen.

Die Konstruktion des POLPELL ist hoch entwickelt, um den Materialtransport in beide Richtungen innerhalb der horizontal angeordneten Trommel zu gewährleisten. Das Trommelsystem ist die beste Lösung, um durch Abrollbewegungen innerhalb der Charge nahezu perfekte Kugelformen zu erzeugen.

Die Trommelkonstruktion besteht aus zwei Bereichen: der Vordere übernimmt die Pelletbildung; der Hintere sortiert zu kleine Pellets durch einen Siebkorb aus und leitet sie in den Pelletierbereich zurück.

Zum Ablauf des Pelletierers: Feinkörniges Material, das aus fein gemahlenem Pulver, Staub oder Niederschlag besteht, wird in den Einlauf des Pelletierers geleitet. Granulations-Saatgut sowie intern recycelte Pellets werden dem Materialbett zugeführt und mit Wasser vermischt. Die Kaltwassermenge und die Drehzahl der Trommel sind neben den Materialeigenschaften zentrale Einflussgrößen für die Qualität der gebildeten Pellets.

Sobald die Anzahl der im Umlauf befindlichen Pellets abnimmt, wird frisches Saatgut zugeführt, so dass neue Pellets entstehen können. Die Pelletiertrommel ist mit einer Gummierung versehen, die als Verschleißschutz dient und die notwendige Reibung zur Bildung der Pellets gewährleistet.

Die Vielzahl innovativer Prozess- und Konstruktionsdetails macht die POLPELL-Granulierung von thyssenkrupp Industrial Solutions zu einer mechanischen und verfahrenstechnischen Zukunftstechnologie.

Nach oben