Skip Navigation
Polyolefines & PVC

Polyolefine & PVC

Polymere - Komplette Prozessketten und weltgrößte Anlagen

Planung und Bau von Kunststoffanlagen haben bei thyssenkrupp Industrial Solutions eine lange Tradition. Wir sind einer der führenden Anbieter von Polymeranlagen und bauen gemeinsam mit ausgewählten Lizenzgebern für unsere Kunden eine breite Palette modernster Produktionsanlagen für Polyethylen aller Dichten (PE), Polypropylen (PP) und Polyvinylchlorid (PVC).

Als technologieorientiertes Anlagenbauunternehmen verfügt thyssenkrupp Industrial Solutions über einen reichen Schatz von Erfahrungen und über Teams von Spezialisten für verschiedene Polyolefintechnologien. Unser Leistungsspektrum deckt alle Aspekte der Anlagenplanung vom Basic Engineering über Detail Engineering, Einkauf und Lieferung von Ausrüstung, Bau und Montage sowie Inbetriebnahme ab.

thyssenkrupp Industrial Solutions erbringt Engineering- und Bau- und Montageleistungen für alle Verfahrens­schritte einer Anlage, angefangen mit empfindlichen Reaktorsystemen bis hin zu Extrusions-, Trocknungs- und Verpackungsanlagen sowie Lagereinrichtungen. Seine verfahrenstechnische Kompetenz konnte thyssenkrupp Industrial Solutions über Jahrzehnte dadurch aufbauen, dass es von den ersten Anlagen, die noch für Jahreskapazitäten von nur 6000 t ausgelegt wurden bis hin zu einer der weltgrößten Anlagen mit einer Jahreskapazität von 420.000 t immer am Ball der Entwicklung geblieben ist.

thyssenkrupp Industrial Solutions hat auch eine ausgewiesene Fachkompetenz auf dem Gebiet von LDPE-Anlagen mit Betriebsdrücken von über 3000 bar. Hier ergänzen sich unsere ausgezeichneten Kenntnisse in den Bereichen Prozess- und Bautechnik perfekt mit dem Fertigungs-Know-How von Uhde High Pressure Technologies, die auf die Herstellung von Hochdruckausrüstung spezialisiert ist.

Außerdem bietet unser Unternehmen maßgeschneiderte Lösungen für die gesamte Prozesskette Propan -> Propylen -> Polypropylen an. Dabei können mit einem Satz Energieanlagen (wie Dampferzeuger, Kälteanlage, Kühltürme, etc.) alle Glieder der Prozesskette bedient und damit die Wirtschaftlichkeit solcher Projekte noch weiter verbessert werden. Kombiniert man jede beliebige PP-Technologie mit dem von thyssenkrupp Industrial Solutions entwickelten STAR-Verfahren zur Propandehydrie­rung (PDH), mit dem Propan zu Propylen dehydriert wird, können die Produktionskosten für Polypropylen erheblich gesenkt werden, da hier als Einsatzstoff günstiges Propan aus Erdgaskondensat (NGL) oder Begleitgas verwendet werden kann.

In Ägypten wurde diese Prozesskette als Anlagenkomplex mit einer Jahreskapazität von 350.000 t Propylen und 350.000 t Polypropylen realisiert und 2010 in Betrieb genommen.

Schließlich bietet thyssenkrupp Industrial Solutions noch außerordentlich kosteneffiziente PVC-Anlagen auf der Basis der hochmodernen Suspensionspolymerisationstechnologie von Vinnolit an, in denen der neue Hochleistungsreaktor zum Einsatz kommt. Zudem sind wir der einzige Anlagenbauer, der aus einer Hand Anlagenkomplexe anbieten kann, die die gesamte Prozesskette vom Chlor über Ethylendichlorid (EDC) und Vinylchlorid (VCM) bis hin zu PVC abdecken.

Nach oben