Skip Navigation
Vinacomin

Prillierung von Low Density Ammonium Nitrat (LDAN)

Aktuellster Stand der Technologie von thyssenkrupp Industrial Solutions zur Herstellung von Ammoniumnitratprills geringer Dichte.

Die Prillierung von LDAN ist ein urheberrechtlich geschütztes Uhde-Verfahren zur Gewährleistung maximaler Zuverlässigkeit und Sicherheit.

Ammoniumnitrat geringer Dichte (LDAN) ist ein effektiver und kosteneffizienter Sprengstoff für den Bergbau, der meistens in einer Mischung mit Heizöl (ANFO) oder in Emulsionssprengstoffen verwendet wird. Zur Herstellung von Prills mit geringer Dichte wird die Ammoniumnitratschmelze aus der Ammoniumnitrat-Neutralisierungsanlage mit einem speziellen Prillieradditiv vermischt und oben auf den Prillturm gegeben. Von hier aus wird die Schmelze zu Tropfen versprüht, die in einem Gegenstrom aus kühler Luft zu festen Prills erstarren.

thyssenkrupp Industrial Solutions bietet lizenzierte Technologien für Projekte vom Basic-Engineering bis hin zur Ausführung auf EPC--Lump-Sum-Basis.

thyssenkrupp Industrial Solutions hat Anlagen zur Prillierung von LDAN mit Kapazitäten von bis zu 1.200 mtpd (metrische Tonnen pro Tag) in einer einzelnen Linie und lizenzierte Prozesse von bis zu 1.060 mtpd entwickelt.

Heute gehört thyssenkrupp Industrial Solutions zu den weltweit führenden Lizenzgebern für Prozessanlagen zur Prillierung von LDAN.

Das Uhde-Verfahren zur Prillierung von Ammoniumnitrat ist bekannt für:

  • geringer Bedarf an Luft und Dampf durch Wiederverwendung der Kühlluft
  • gesamte genutzte Luft wird gewaschen damit die Emissionswerte der besten verfügbaren Technologie (BAT) zu entsprechen
  • Kosteneffizienz
Nach oben