Skip Navigation
Urea

Harnstoffsynthese mit Pool-Reaktor (Harnstoff 2000plusTM-Technologie von Stamicarbon)

Vom Pool-Kondensatorverfahren ausgehend stellt der horizontale Pool-Reaktor, der erstmals 1996 von Stamicarbon vorgestellt wurde, den nächsten Schritt in Richtung der vollständigen Integration von Ausrüstung in der Harnstoffsyntheseanlage dar.

Durch die Kombination der Funktionen des Harnstoffreaktors und des Carbamat-Kondensators in einem Behälter konnte die Anzahl von Hochdruckkomponenten in der Syntheseeinheit von vier auf zwei (Abscheider und Pool-Reaktor) reduziert und auf eine beträchtliche Menge von verbindenden Hochdruckrohrleitungen verzichtet werden.

Die Kondensationseinheit des Reaktors enthält das U-Rohrbündel, das bereits in der Pool-Kondensator-Technik zum Einsatz kommt, während der Rest des Pool-Reaktors die Reaktionszone für die Dehydratation des Carbamats bildet.

Nach oben