Skip Navigation
Key

Einblasanlagen für die Stahlbehandlung

Einblasanlagen sind ein fester Bestandteil der sekundärmetallurgischen Stahlbehandlung im Pfannenofen und neuerdings auch in der RH -Anlage.

Wenn es darum geht, mit niedrigsten Betriebskosten im Stahl unerwünschte Begleitelemente zu eliminieren, dann ist das Einblasen pulverförmiger Reagenzien ein effektives Verfahren: Mit dem Einblasen von CaO, CaC2 sowie CaSi in den Pfannenofen, oder durch Aufblasen von CaO und Flussmittel in der RH Anlage können z.B. niedrigste Schwefelgehalte im Stahl < 10 (!) ppm betriebssicher eingestellt werden.

Für unsere Kunden haben wir weltweit mehr als 20 Einblasanlagen mit individuellen, auf den Anwendungsfall optimal zugeschnittenen Anlagen- und Verfahrenskonzepten für die Entschwefelung, Entphosphorung, Aufkohlung und das Legieren von Stahl realisiert.

Unsere Einblasanlagen punkten bei der Injektion von Kohlenstoff, Kalk, Flussspat, CaSi und Kalziumkarbid durch Zuverlässigkeit, Flexibilität und geringen Wartungsaufwand.

Pneumatischer Dosierförderer für die Injektion von Reagenzien.

Nach oben