Skip Navigation
Olefine und Lösemittel

Olefine und Lösemittel

Übersicht

thyssenkrupp Industrial Solutions lizenziert Verfahren für die Herstellung von C4-Olefinen aus gemischten C4-Strömen und von Lösungsmitteln durch die Verarbeitung von Propen, C4-Olefinen, Aceton und Methanol.

Lösemittelproduktion

  • Direkthydration von n-Butenen zu Sekundär-Butanol (SBA) und Dehydrierung von SBA zu Methylethylketon (MEK)
  • Kondensation, Dehydration und Hydrierung von Aceton zu Methylisobutylketon (MIBK)
  • Direkte Hydration von Propen zu Isopropanol (IPA)
  • Kondensation und Dehydration von Methanol zu hochreinem Dimethylether (DME)

C4-Olefine

Produktion von hochreinen C4-Olefinen durch Extraktion aus gemischten C4-Strömen im Uhde BUTENEX®-Verfahren

Unsere Besonderheit:

  • Moderne Verfahren für die SBA- und IPA-Produktion unter Einsatz eines sauren Ionen¬austauscherharzes statt Schwefelsäure
  • Produktion von MEK hoher Reinheit basierend auf der SBA-Synthese in einem kombinierten SBA/MEK-Prozess
  • Das MIBK-Verfahren umfasst die Kondensation, Dehydration und Hydrierung in einem Prozessschritt mittels eines bifunktionellen Katalysators
  • Das Lösemittel des BUTENEX®-Verfahrens zeichnet sich durcheinehohe Selektivität, thermische Stabilität und einen geeigneten Siedepunkts aus.
  • Beim DME-Verfahren werden die Vorteile einer zuverlässigen und bewährten Technologie mit niedrigem Investitionsaufwand und geringen Produktionskosten kombiniert; je nach Anforderung kann die DME-Reinheit variiert werden – von Krafstoffqualität (über 98%) bis hin zu einer hochreinen Aerosolqualität (>99,99%)
Nach oben