Skip Navigation
Weißzementkühler

Weißzementkühler

Speziell für die Weißzement-Herstellung entwickelte thyssenkrupp Industrial Solutions den Twin-Kühler, bestehend aus Kühltrommel, Walzenbrecher und Vibrationsrost. Die Kühltrommel wird über eine umlaufende Kette angetrieben und über zwei eingeschweißte Laufringe rotiert.

Ein- und Auslaufdichtungen sind vom Drehofen bekannte Systeme, die speziell auf die Kühltrommel zugeschnitten wurden und für eine absolute Dichtigkeit gegenüber Falschluft sorgen.

Der aus dem Ofen fallende Klinker wird der Kühltrommel aufgegeben und mit Wasser innerhalb kürzester Zeit von 1.400°C auf 600°C abgekühlt.

Anschließend passiert der Klinker den Walzenbrecher, der Korngrößen < 50 mm erzeugt. Die weitere Kühlung erfolgt mit Luft auf dem Vibrationsrost. Für die Nachkühlung des Klinkers von 600°C auf eine Endtemperatur von ca. 100°C wurde bewusst auf Luftkühlung gesetzt, um die Klinkerabwärme für die Sekundärluft zu rekuperieren.

Nach oben