Skip Navigation
Überkritische Fluide Extraktion

Extraktion

Extraktion mit überkritischem CO2 als Extraktionsmittel

Die Extraktion von natürlichen Rohstoffen wird mit verschiedenen Arten von Lösemitteln durchgeführt. Bei einem dieser Prozesse wird Kohlendioxid (CO2) unter überkritischen Bedingungen eingesetzt. Dieser Extraktionsprozess mit überkritischem Fluid (SFE) hat viele Vorteile gegenüber traditionellen Lösemitteln, wie z.B. Hexan, vor allem, wenn das Extrakt in Lebensmitteln oder medizinischen und pharmazeutischen Produkten eingesetzt werden soll, die hohen Standards in Bezug auf die Produktqualität unterliegen. Typische derartige Prozesse sind:

  • Entkoffeinierung von Kaffee
  • Extraktion von Hopfen
  • Extraktion von essenziellen Ölen
  • Extraktion von Aromastoffen
  • Extraktion von Farbpigmenten

Gewinnung von Qualitätsprodukten unter Hochdruck

Die Verwendung von überkritischem CO2 für den Extraktionsprozess hat viele Vorteile gegenüber Extraktionsprozessen mit organischen Lösemitteln, z.B.:

  • Leichte Verfügbarkeit
  • Niedriger Preis
  • Ungiftig
  • Keine Explosionsgefahr
  • Lösemittelfreie Produkte
  • Reduzierung von Pestiziden
  • Keine thermische Belastung durch moderate Temperaturbedingungen (unter 100°C)
  • Leichte Trennung des Lösemittels vom Produkt
Vereinfachter Prozessablauf des SCF-Extraktionsprozesses
Vereinfachter Prozessablauf des SCF-Extraktionsprozesses
Nach oben