You are using Internet Explorer 11 or earlier, this browser is no longer supported by this website. We suggest to use a modern browser.

Von der Wolga in die ganze Welt…

Russland

Formal fasst die Uhde GmbH vergleichsweise spät in Russland Fuß, als sie im Jahr 1995 das Institut Gipropolymer übernimmt. Aber die russische Geschichte des Unternehmens beginnt bereits Jahrzehnte früher. Die heutige thyssenkrupp Industrial Solutions (RUS) LLC hat ihren Ursprung in der Konstruktionsabteilung des „Kaprolaktam“-Werks in Dserschinsk, Region Gorki, 400 km östlich von Moskau gelegen – dem späteren Gipropolymer Institut. Damals ist „Kaprolaktam“ eines der führenden Werke des Industriebezirks Dserschinsk, und die Hauptaufgabe des Teams des Staatlichen Unionskonstruktionsinstituts №3 besteht darin, bei der Konstruktion und dem Bau der örtlichen Unternehmen zu helfen.

Erste Beziehungen zu deutschen Chemieanlagenbauern geht das Institut im Jahr 1968 ein. 1969 wird es in ein unabhängiges Institut für die Entwicklung von Polymerwerkstoffen („Gipropolymer“) umstrukturiert. Die Zusammenarbeit des Institutes mit der Uhde GmbH beginnt im Jahr 1973 – sehr erfolgreich, wie unter anderem das größte gemeinsame Projekt, der Bau und spätere Umbau der Vinylchlorid-Anlage in Kalusch auf ein Produktionsvolumen von 370.000 Jahrestonnen VCM, zeigt. 1991 gründen Uhde und Gipropolymer ein Joint Venture zur Umsetzung von Projekten zum Bau von VC- und PVC-Produktionsanlagen in der ehemaligen Sowjetunion. 1995 übernimmt Uhde eine Mehrheitsbeteiligung von 76 % am Unternehmen.

Was viele vielleicht überrascht: Die Society of Women Engineers gibt an, dass nur 13 % der Ingenieurkräfte Frauen sind. Das ist bei Gipropolymer oder tk IS Russland mit über 60 % Ingenieurinnen anders.

tk IS Russia bearbeitet lokale Auftragsanteile für Uhde, Aufträge in der ehemaligen Sowjetunion und verfolgt das Geschäft mit seinen lokalen Kunden. So wurde für SIBUR Neftekhim seit der Inbetriebnahme einer Ethylenoxidanlage in 1982 diese Anlage bereits viermal erfolgreich modernisiert. Ebenso arbeitet man intensiv mit Uhde Inventa-Fischer im Bereich Polyester zusammen. Heute sind es vor allem die umfangreiche Erfahrung in der Zusammenarbeit mit namhaften Kunden, die Kompetenz im Bereich russischer und internationaler Konstruktionsstandards und die hochqualifizierten Mitarbeitenden, die dem russischen Standort des Anlagenbauers auch international hohes Ansehen verleihen.

Sibur Neftekhim: Ethylenoxid und Glykol-Anlage

Sibur Neftekhim: Ethylenoxid und Glykol-Anlage