Überkritische Fluide - Unsere Anwendungen

Überkritische Fluide

Ein Ersatz für konventionelle Lösemittel - völlig frei von problematischen Lösemitteln!

Da sie bei Bedingungen vorliegen, die sonst nur bei bis zu 1.000-fachem Atmosphärendruck herrschen, wie z.B. auf Neptun oder Uranus, sind überkritische Fluide starke Allrounder, wenn es um Extraktion, Reinigung, Imprägnierung und Beschichtung geht.

Von überkritischen Fluiden spricht man, wenn Fluide auf einen hohen Druck (über ihren kritischen Druck) gebracht und über ihre kritische Temperatur hinaus erhitzt werden. Die Charakteristiken, die sie dann entwickeln, entsprechen sowohl denen einer Flüssigkeit als auch denen eines Gases. Aufgrund dieser Bedingungen können die Charakteristiken von überkritischen Fluiden genau auf die Erfordernisse des gewünschten Prozesses oder der gewünschten Anwendung abgestimmt werden. Das liegt daran, dass schon geringfügige Veränderungen des Drucks oder Temperatur zu einer drastischen Veränderung der Stoffeigenschaften des Fluids führen können.

Diese Eigenschaften machen sie zu einem wirksamen und sauberen Ersatz für konventionelle Lösemittel, die oft toxisch sind oder andere unangenehme Eigenschaften haben. Durch die Verwendung von überkritischen Fluiden können diese negativen Effekte vermieden werden. Darüber hinaus setzt ihr Lösevermögen in manchen Fällen den Maßstab für nichtpolare und leicht polare Komponenten. Vor allem bietet überkritisches CO2 bedeutende Vorteile bei der Extraktion von natürlichen Substanzen, wodurch es sich besonders gut für die Gewinnung und Verarbeitung von Lebensmittelinhaltsstoffen eignet.

In der Lebensmittelverarbeitung wird die Extraktion mit überkritischen Fluiden für verschiedene Anwendungen eingesetzt, z.B. zur Entkoffeinierung von Kaffee und Tee oder zur Extraktion von Aromen aus Gewürzen und Kräutern. Des Weiteren bietet überkritisches CO2 die Möglichkeit, Pestizide aus pflanzlichen Rohstoffen und Extrakten zu entfernen und kann auch zur Entölung und zur Sprühextraktion eingesetzt werden. Im Vergleich zur Verwendung von organischen Lösemitteln, wie z.B. Methanol oder Ethanol, sind überkritische Fluide in vielen Fällen deutlich überlegen. Neben seiner Ungiftigkeit überzeugt es auch durch seine leichte Verfügbarkeit zu einem günstigen Preis.

Überkritische Fluide sind außerdem eine sichere Methode zum Trocknen von Aerogelen. Dieses schonende Verfahren läuft ohne thermische Belastungen ab, vermeidet schädliche Oberflächenspannungen an den Produkten und eignet sich somit auch für empfindliche Produkte. SCFs können auch zur Erzeugung oder Modifizierung von Feinpartikeln eingesetzt werden. Nach den Vorgaben der hygienegerechten Gestaltung erfüllen wir die hohen Standards der pharmazeutischen Industrie und bieten eine innovative Technologie an. Wir können auch gemeinsam neue Spezial-SCF-Prozesse auf der Basis unseres langjährigen Knowhows entwickeln..

Referenzen

Kontaktieren Sie unsere Experten!

Volkmar Steinhagen
Volkmar Steinhagen
Verkauf
Uhde High Pressure Technologies GmbH
Buschmuehlenstrasse 20
58093 Hagen
Deutschland
Telefon: +49 (0)2331 / 967-381
Fax: +49 (0)2331 / 967-370
Dr. André Mohs
Dr. André Mohs
Sales Engineer
Uhde High Pressure Technologies
Buschmuehlenstrasse 20
58093 Hagen
Germany
Telefon: +49 (0)2331 / 967-241
Judith Kremer Ph.D.
Judith Kremer Ph.D.
SCF Process Specialist
Uhde High Pressure Technologies GmbH
Buschmuehlenstrasse 20
58093 Hagen
Germany
Telefon: +49 (2331) 967-373