May 6, 2021 9:15 AM

thyssenkrupp Uhde erhält Auftrag für emissionsarme Koksofenbatterien in China

  • Umweltschonende EnviBAT®-Technologie

  • Effizienter Betrieb mit Cokemaster®-Automatisierung

thyssenkrupp Uhde hat von SEDIN Engineering Co., Ltd. den Auftrag zum Bau und zur Lieferung von vier neuen emissionsarmen Koksofenstampfbatterien mit einer Jahresgesamtkapazität von 3,9 Mio. Tonnen für Hohhot Risun China Gas Energy Co. Ltd. in China erhalten. Die neuen Batterien werden im Qing Shui He Industry Park in Hohhot, Innere Mongolei, installiert. Um Emissionen während des Verkokungsprozesses zu minimieren, kommt das thyssenkrupp-eigene EnviBAT®-System zum Einsatz sowie das Cokemaster®-Automationssystem für optimierte Produktionsprozesse. 

"Mit dieser hochmodernen, emissionsarmen Anlage liefern SEDIN und thyssenkrupp einen wichtigen Beitrag, um die chinesische Kokerei-Industrie umweltfreundlicher zu machen", sagt Michael Petzinna, Executive Director der Operating Unit Coke Plant & Inorganic Acids. "Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und sind stolz darauf, unser jahrzehntelanges Anlagenbau- und Prozess-Know-how in das Projekt einbringen zu können."  

Das Projekt ist Teil der Modernisierung der chinesischen Kokerei-Industrie, bei der alte Anlagen stillgelegt und durch neue, hochmoderne und schadstoffarme Systeme ersetzt werden. Der Auftrag im Wert eines zweistelligen Millionenbetrags umfasst die Bereitstellung der Technologie und des Engineerings, die Beschaffung der Ausrüstung sowie die Überwachung und Inbetriebnahme der neuen Anlage. 

"Mit thyssenkrupp haben wir einen zuverlässigen Partner für das EPC-Projekt von Hohhot Risun China Gas Energy ausgewählt. Das Unternehmen verbindet umfangreiche Erfahrungen im Anlagenbau mit effizienten Technologien, die höchste Umweltstandards erfüllen und übertreffen. Gemeinsam werden wir dazu beitragen, die nachhaltige Modernisierung der chemischen Industrie in China voranzutreiben", sagt Shuntai Huang, stellvertretender Geschäftsführer von SEDIN Engineering, bei der Vertragsunterzeichnung. 

EnviBAT® Einkammer-Druckregelsystem reduziert Emissionen

Das Einkammer-Druckregelsystem EnviBAT® von thyssenkrupp ist bereits in mehr als 30 Batterien und damit in über 2.100 Öfen weltweit im Einsatz. Die ständige, intelligente Drucküberwachung und -anpassung während des gesamten Prozesses optimiert den Rohstoffeinsatz und minimiert Emissionen. EnviBAT® verhindert, dass zu Beginn des Verkokungsprozesses hohe Gasdrücke in den einzelnen Kammern der Batterien entstehen, was wiederum Emissionen über die Ofentüren oder das Dach nahezu vollständig ausschließt. Weitere effiziente Maßnahmen wie flexible, federbelastete Türsysteme und wassergefüllte Steigrohrabdeckungen sind darauf ausgerichtet, Emissionen aus der Batterie zu verhindern. 

Optimierte Produktion mit Cokemaster®

Der gesamte Produktionsprozess kann mit dem von thyssenkrupp entwickelten Cokemaster®-System automatisiert und optimiert werden. Das integrierte System besteht aus verschiedenen Modulen, die auch für einzelne Anwendungen genutzt werden können. Dazu gehören zum Beispiel die automatische Temperaturmessung in Koksöfen, ein dynamisches Berechnungsmodell für thermische Energie und weitere Lösungen entlang der gesamten Produktionskette. Cokemaster® kann auch in bestehenden Anlagen nachgerüstet werden.  

Über Chemical & Process Technologies / thyssenkrupp Uhde:

Die Business Unit thyssenkrupp Uhde verfügt über einzigartige Technologie-Expertise und jahrzehntelanges globales Know-how im Chemieanlagenbau, von der Planung über den Bau bis hin zum umfassenden Service. Wir entwickeln innovative Verfahren und Produkte für eine nachhaltigere Zukunft und tragen so zum langfristigen Erfolg unserer Kunden in nahezu allen Bereichen der chemischen Industrie bei. Unser Portfolio umfasst unter anderem führende Technologien zur Produktion von Basischemikalien, Düngemitteln und Kunststoffen sowie komplette Wertschöpfungsketten für grünen Wasserstoff und nachhaltige Chemikalien.