Industrieller Workshop zu überkritischen Fluiden

Sehr geehrte Anwender überkritischer Fluide,

Willkommen zu unserem zweiten Workshop zum Thema Verwendung überkritischer Fluide (SCF) am Beispiel von Kohlendioxid im industriellen Maßstab. Überkritische Fluide bieten sich an als vielseitiges Instrument z.B. zur Extraktion von wertvollen Inhaltsstoffen, zur Reinigung von Bauteilen oder zur Erzeugung von feinen Pulvern mit kontrollierbaren Eigenschaften unter reinen und umweltfreundlichen Bedingungen mit einem insgesamt sehr breiten Anwendungsgebiet.

Im Workshop werden u.a. die thermodynamischen Prinzipien, die hier eine wesentliche Rolle spielen, erklärt, auch im Hinblick auf die Umsetzung von Versuchsergebnissen in den industriellen Maßstab. Darüber hinaus werden Experten aus Forschung und Industrie konkrete Anwendungsbeispiele der Technologie im Lebensmittel-, Chemie- und Pharmabereich vorstellen und mit Ihnen diskutieren. Weitere Themen sind der sichere und effiziente Betrieb von Hochdruckanlagen, Möglichkeiten der Prozess- und Anlagenoptimierung sowie Aspekte der regelmäßigen Wartung und Inspektion.

Die Konferenz richtet sich an Anwender der Lebensmittel-, Pharma- und Chemieindustrie, unabhängig davon, ob bereits Erfahrungen mit SCF vorliegen oder nicht, die das Potenzial von SCF für zukünftige Projekte kennenlernen oder ihre vorhandenen Prozesse optimieren möchten. Die Veranstaltung bietet die Möglichkeit, Ihr Wissen zu aktualisieren und sich gleichzeitig mit Branchenkollegen auszutauschen.

TypPreisAnmerkungen
Regular
Participant
350 €
+ Steuer
Dieses Ticket behinhaltet 1 ½ Tage Präsentationen, alle Mahlzeiten und Events (Hotelzimmer nicht enthalten).
Online
Participant
250 €
+ Steuer
Dieses Ticket behinhaltet 1 ½ Tage Präsentationen ONLINE
Industrial
Partner
1000 €
+ Steuer
Limitierte Anzahl!
Dieses Ticket behinhaltet zwei Registrierungen, 1 Präsentationsslot, Platz im Austellerbereich, alle Mahlzeiten und Events (Hotelzimmer nicht enthalten).

Buchungsbedingungen

Diese Konferenz ist exklusiv für Nutzer überkritischer Flüssigkeitsprozesse, zb. Anlagenbetreiber und Lieferanten, die von der Uhde High Pressure Technologies GmbH bestätigt werden. Alle Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsstellung bei Uhde HPT eingegangen sein.