Pressemitteilung

Zement Aug 7, 2019 2:00 PM

Bundesministerin Svenja Schulze zu Besuch bei thyssenkrupp Industrial Solutions in Beckum

Svenja Schulze, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit, besuchte heute thyssenkrupp Industrial Solutions am Standort Neubeckum. Sie informierte sich über neue Produkte und Lösungen von thyssenkrupp für das nachhaltige Zementwerk der Zukunft und diskutierte Wege, wie die Dekarbonisierung der Wirtschaft gefördert und weiter vorangetrieben werden kann. Die Zementproduktion gehört nicht nur zu den energieintensivsten Verfahren weltweit, sie ist auch für rund sieben Prozent der globalen CO2-Emissionen verantwortlich.

Pablo Hofelich, CEO des Geschäftsbereichs Cement Technologies von thyssenkrupp Industrial Solutions, ist davon überzeugt, dass eine CO2-neutrale Zementherstellung grundsätzlich und in mehreren Schritten möglich ist. „Wir bei thyssenkrupp sind auf der technologischen Seite in vielen Bereichen bereits weit fortgeschritten. Wir bieten unseren Kunden Produkte an, die die Umwelt schonen und gleichzeitig wirtschaftliche Vorteile bringen. So lassen sich zum Beispiel CO2- und Stickoxid-Emissionen deutlich reduzieren und der Einsatz von Rohstoffen, Wasser, Brennstoffen, Kohle und Gas verringern.“

Die Nichtregierungsorganisation CDP hatte thyssenkrupp im Februar zum dritten Mal in Folge als eines der besten Unternehmen weltweit im Klimaschutz ausgezeichnet. Dabei wurde bewertet, ob Unternehmen eine schlüssige Strategie formulieren, wie sie ihre eigene Klima-bilanz, aber auch die ihrer Kunden und Zulieferer weiter verbessern können. thyssenkrupp wurde erneut mit der höchsten Note ausgezeichnet und in der globalen „A List“ geführt. Die Liste umfasst weltweit etwa 130 Unternehmen und nur fünf DAX-Konzerne.

Über uns thyssenkrupp Industrial Solutions

Die Business Area Industrial Solutions von thyssenkrupp ist ein führender Partner für Planung, Bau und Service rund um industrielle Anlagen und Systeme. Auf der Basis von mehr als 200 Jahren Engineering-Erfahrung liefern wir maßgeschneiderte, schlüsselfertige Großanlagen und Anlagenkomponenten für Kunden aus der Chemie-, Düngemittel-, Zement-, Mining- und Stahlindustrie. Als Systempartner für die Automobilbranche entwickeln wir hochspezialisierte Lösungen für die individuellen Anforderungen unserer Kunden. Rund 16.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weltweit bilden ein globales Netzwerk, dessen Technologieportfolio größtmögliche Produktivität und Wirtschaftlichkeit garantiert.

www.thyssenkrupp-industrial-solutions.com

Twitter: @thyssenkrupp

Insights Blog: insights.thyssenkrupp-industrial-solutions.com

Bundesministerin Svenja Schulze zu Besuch bei thyssenkrupp Industrial Solutions in Beckum