HPP für sicherere und nahrhaftere rohe Tiernahrung (BARF)

Die Hochdruckpasteurisierung bietet Ihnen die Möglichkeit, die höchsten Sicherheitsstandards für Premium- und Bio-Tiernahrung, so genanntes biologisches artgerechtes rohes Futter oder BARF, zu erreichen, ohne wesentliche Nährstoffe für eine gesunde Ernährung von Hunden und Katzen zu verlieren.

HPP für BARF
BARF HPP

Warum ist rohes Futter wichtig für die Gesundheit eines Haustieres?

In der heutigen Gesellschaft werden Haustiere, insbesondere Hunde, oft als die besten Freunde des Menschen bezeichnet. Dies war jedoch nicht immer der Fall. Gemessen an evolutionären Standards wurden Hunde erst vor 15.000 bis 40.000 Jahren domestiziert. Bei Katzen fand dieser Prozess vor etwa 10.000 Jahren und damit noch etwas später statt. Davor lebten diese Tiere in freier Wildbahn und verzehrten rohe Nahrung.

Die Befürworter der BARF-Diät (auch bekannt als Biologisch artgerechte Rohfütterung) argumentieren, dass diese Zeit nicht ausreicht, damit sich ein Haustier vollständig an eine neue Umgebung anpassen kann. Sie empfehlen, dass dies bei der Ernährung von Heimtieren berücksichtigt werden sollte. Hunde zum Beispiel sind Fleischfresser, und ihr Verdauungssystem ist an die Verdauung und Ausscheidung von rohem Fleisch, verschiedenen Innereien und Knochen angepasst.

HPP für BARF

Was sind die Vorteile von BARF?

BARF basiert auf der Fütterung von Haustieren entsprechend ihrer ursprünglichen Ernährung, um ein langes und gesundes Leben zu gewährleisten. Es ist eine Alternative zum kommerziellen Tierfutter, um Gesundheitsrisiken für Haustiere zu vermeiden, die mit gekochten, mit Konservierungsstoffen oder mit Getreide beinhaltenden Futterprodukten verbunden sind, die die meisten Haustierbesitzer bequem und preiswert finden. Die BARF-Diät besteht hauptsächlich aus rohem Fleisch, verschiedenen Innereien und rohen fleischigen Knochen (70-80%), die mit Obst und Gemüse (20-30%) kombiniert werden. Kohlenhydrate werden oft weggelassen oder in kleinen Mengen verwendet. Für eine optimale Nährstoffversorgung fügen viele Besitzer Öle und natürliche Nahrungsergänzungsmittel wie Eierschalen, Meeresalgenmehl und Kräuter hinzu.

Zu den wichtigsten Vorteilen der BARF-Diät gegenüber der Fütterung von Haustieren mit Trockenfutter gehören:
Bessere Verdauung
Höherer Nährwert & keine Zusatzstoffe
Gewichtskontrolle
Sauberere Zähne & frischerer Atem
Weniger allergische Reaktionen
Besseres allgemeines Wohlbefinden und bessere äußere Erscheinung

Was sind die Risiken der BARF-Diät?

Das Verfüttern von Rohkost, die nicht mit HPP behandelt wurde, stellt ein erhebliches Gesundheitsrisiko für Haustiere dar. Die Kontamination mit pathogenen Bakterien wie Enterobacteriaceae (Salmonellen, E.coli usw.) ist bei BARF häufiger als bei gekochter Tiernahrung, und stellt daher eine große Infektionsgefahr dar. Dies gilt nicht nur für die Tiere, die die rohen Mahlzeiten verzehren, sondern auch für die Menschen, die die Nahrung zubereiten und direkten Kontakt mit ihren Haustieren haben.

Mit der Hochdruckpasteurisierung können diese Risiken erheblich reduziert oder sogar eliminiert werden, wodurch rohes Futter für Hunde und Katzen sicher und gesund wird!

Besondere Aufmerksamkeit sollte alten Tieren und Tieren mit geschwächtem Immunsystem aufgrund verschiedener Behandlungen oder erhöhter körperlicher Aktivität (zum Beispiel Rennpferde oder Hunde) gewidmet werden. Die genannten Tiergruppen können extrem empfindlich auf mikrobiologische Kontaminationen in ihrem Futter reagieren. Daher ist es sehr wichtig, diese Tiergruppen mit sauberen und sicheren Produkten, die reich an Nährstoffen sind, zu versorgen.

Warum ist HPP der Maßstab für sichere und schmackhafte rohe Tiernahrung?

Der wichtigste Aspekt der Hochdruckpasteurisierung ist die Effizienz bei der Eliminierung von häufig auftretenden Krankheitserregern und verderblichen Mikroorganismen bei BARF. Dies führt zu einer erhöhten Produktsicherheit und Haltbarkeit.

Die Konservierung von BARF unter hohem hydrostatischem Druck macht die Verwendung von Konservierungsmitteln oder Chemikalien überflüssig. Es treten so gut wie keine Veränderungen des Geschmacks, der Nährstoffe und des natürlichen Aussehens der behandelten Produkte auf. HPP verändert zwar die Farbe des Fleisches von dunkelrot zu hellrot, der ursprüngliche Geschmack und das Aroma des Biologisch artgerechten rohen Futters bleibt jedoch erhalten.

Gängige BARF-Produkte sind tiefgefroren und es ist daher kompliziert, sie für die Haustiere richtig zu portionieren. Das Produkt muss dafür auftauen und kann nach dem Auftauen nicht ein weiteres Mal serviert werden. Mit HPP haltbar gemachte BARF-Produkte werden lediglich gekühlt, was die Zubereitung der richtigen Menge jeder Portion erleichtert. Nach der Zubereitung kann das Produkt verschlossen und für die nächste Zubereitung wieder in den Kühlschrank gelegt werden. Neben der Zubereitung ist auch die Lagerung sowohl während der Logistikkette als auch beim Kunden zu Hause wesentlich einfacher.

HPP-Maschine von thyssenkrupp

Wie funktioniert der HPP-Prozess?

Bereits in der Endverpackung werden die Produkte in ein Wasserbad in einer HPP-Anlage eingelassen und einem hohen Druck ausgesetzt. Dabei wird ein Wasserdruck von 6.000 bar auf die Lebensmittel ausgeübt, wodurch Bakterien und Keime eliminiert werden.

Klicken Sie hier, um mehr über unser HPP-Verfahren zu erfahren!

Klingt interessant? Einfach mal Ausprobieren!

Gerne demonstrieren wir unser Hochdruck-Verfahren direkt an Ihrem Produkt in unserem hauseigenen Testzentrum.